News/ Termine

 

Seminare zum Thema Körper & Stimme:

 

"Ich liebe es zu sprechen und zu spielen; ich mag es, Worte lebendig werden zu lassen

auf der Bühne, am Mikrofon oder im Leben, und diese Erfahrung mit anderen Menschen zu teilen".

 

Stimm dich- ein Tag für dich und deine Stimme

am 7. Mai 2017 von 10 bis 17h

in den ehrenfeldstudios Köln

 

Diesen Tag widmen wir uns und unserer Stimme.

Mit Atem- , Stimm- und Entspannungsübungen, Übungen aus der Stimmgabeltherapie und aus dem Schauspiel.

Wir schulen unsere Wahrnehmung und finden spielerisch unsere ganz individuelle Ausdrucksform.
 

Stimm dich ein und entfalte dein Potential - für einen starken stimmigen Auftritt!

 

Das Seminar richtet sich an:


- Menschen in sprechintensiven Berufen
- alle, die ihre Präsenz und Ausdrucksfähigkeit erforschen und stärken möchten
- alle, die ihrem Körper und ihrer Stimme auf spielerisch-kreative Art begegnen möchten

Kosten: 100,- € einschl. Lunch
Anmeldung unter anjazi74@gmail.com

.

 

BodyDialog® meets Voice-

Ein körper- und stimmorientiertes Präsenztraining

vom 20.- 22. Oktober 2017

im Seminarhaus Sampurna im schönen Taunus

 

mit Kerstin Halt & Anja Jazeschann

Unser Körper ist wie ein Instrument: Um seinen Klang voll zu entfalten, sollte er regelmäßig gestimmt und bewegt werden.

In diesem 3-tägigen Seminar erforschen wir unser ganz eigenes Ausdruckspotenzial, indem wir Körperarbeit und Stimmtraining kreativ und spielerisch miteinander verbinden.

Körper und Stimme in Einklang bringen

Denn Körper und Stimme gehören untrennbar zusammen. Knochen, Muskeln und Organe übertragen die Schwingungen unserer Stimme.

Je befreiter und durchlässiger sie sind, desto besser schwingt und klingt es nach innen und nach außen.

Bei „BodyDialog® meets Voice“ treten wir in Dialog mit unserem eigenen Körper:

mit Elementen aus dem Körpercoaching und der Alexander-Technik, Pilates und Faszientraining

sowie mit Atem-, Kraft- und Entspannungsübungen. Wir schulen unsere Körperwahrnehmung und fördern Beweglichkeit, körperliche Stabilität und Balance.

Das Potenzial unserer Stimme und unserer individuellen Ausdrucksform entfalten wir u. a. mit Übungen aus dem Schauspiel

und der Stimmgabeltherapie in Form von Meditationen, Rollenspielen und Phantasiereisen.

Gut gestimmt für einen starken Auftritt

Ziel des Seminars ist es, dass wir uns am Ende aufgerichteter, präsenter und wacher fühlen.

Dass wir eine innere Haltung gewinnen, die uns klarer und überzeugender auftreten und sprechen lässt.

Die Körper, Atem, Stimme und Sprache in Einklang bringt für ein starkes und authentisches Auftreten – im Privaten wie auch im Beruf.


Das Seminar richtet sich an:


- Menschen in sprechintensiven Berufen
- alle, die ihre Präsenz und Ausdrucksfähigkeit erforschen und stärken möchten
- alle, die ihrem Körper und ihrer Stimme auf spielerisch-kreative Art begegnen möchten

 

Kosten:  220 € Frühbucher bis 15.9.16,  danach 260 €

Seminarleitung: Kerstin Halt, Pilates- und Faszientrainerin

& Anja Jazeschann, Schauspielerin & Sprecherin

 

Infos unter  k.halt@bodydialog.de  und/ oder  www.bodydialog.de

 

Besucht uns doch auch auf unserer Facebook- Seite: Bodydialog meets Voice

 

.

Theater/ Performance

 

Felix Klopotek

DIE TOTALITÄRE ERFAHRUNG: HEINZ LANGERHANS

FELIX KLOPOTEK mit MICHAEL BUCKMILLER, JOKE FRERICHS, ANJA JAZESCHANN und MELANIE WEIDEMÜLLER

 

am 04. Mai um 20:00h


Ort: Boulehalle im Mülheimer Hafen, Hafenstraße 3, 51063 Köln
Freier Eintritt
In deutscher Sprache

In einer szenischen Lesung mit Gedichten, Texten, Bildern und Tonaufnahmen erzählen Anja Jazeschann und Melanie Weidemüller

sowie die Langerhans-Schüler Joke Frerichs und Michael Buckmiller zusammen mit Felix Klopotek

die dramatische Geschichte des in Vergessenheit geratenen kommunistischen Politikwissenschaftlers und Autors Heinz Langerhans (1904 – 1976). 

Infos unter Akademie der Künste: https://www.academycologne.org

.

 

≈ [UNGEFÄHR GLEICH]

Von Jonas Hassen Khemiri

im Freien Werkstatt Theater Köln

http://www.fwt-koeln.de/index.php/ungefaehr-gleich.html

Die nächsten Spieltermine: 02. & 03. Juni um 20 h

KARTENTELEFON 0221 - 32 78 17

Pressestimmen: “Die im Kern miteinander verwobenen Geschichten kratzen am Ende immer an der Wirklichkeit. Vor allem das hervorragende Zusammenspiel der Schauspieler macht ‘ungefähr gleich’ zu einem goldglänzenden Theaterabend.” Kölnische Rundschau

“PiaMaria Gehle setzt in ihrer Inszenierung auf vier sehr gute Schauspieler. Moritz Heidelbach (Andrej), Fiona Metscher (Martina), Anja Jazeschann (Freja) und Philipp Sebastian (Mani) spielen nicht nur eine Rolle, sondern springen in den Szenen, in denen ihre Figur nicht im Zentrum steht, famos in andere Rollen. (…) ” kultura extra

“Hochgradig amüsant ist es, mit welchem Aberwitz die Figuren in die Mühlen einer marktorientierten Gesellschaft geraten. Die vier Schauspieler switchen fantasiereich zwischen den Figuren, die der junge schwedische Autor in eleganten Erzählsträngen miteinander verwoben hat. (…) Großer Applaus für eine furiose Farce auf ein System, das zu viele Menschen auf die Verliererstraße schickt.” Kölner Stadt-Anzeiger

.

 

Sprechen

           Ich bin regelmäßig zu hören im Deutschlandfunk.

www.deutschlandfunk.de

bei Nachrichten, Presseschauen, Kommentaren und mehr.

 

 .

 

Lesung

“Ohne Probe ganz nach Oben!” Die Spontanlesung (im Nebenraum)

Montag, 13. März 2017, 19:00 Uhr

im Goldmund Literaturcafe

http://www.goldmundkoeln.de/?p=2956

Der Schauspieler Michael Baute und ein Gastleser tragen vor: spontan und ohne Vorbereitung Texte, die Sie mitbringen. Alle Gattungen und Genres sind erlaubt: ob Groschenromane, Kurzgeschichten, Packungsbeilagen, Gedichte, Selbstverfasstes, die Lieblingsstellen aus dem Telefonbuch, Leserbriefe, BRAVO-Artikel und andere Meisterwerke der Weltliteratur.

Schnappen Sie sich aus Ihrem Bücherschrank oder dem Zeitungsstapel all das, was Sie schon immer einmal vorgelesen bekommen wollten! Auch Selbstverfasstes heißen wir ausdrücklich willkommen.

Die Fundstücke sollten bloß nicht länger als 10 Minuten sein. Frau Kraiss und Herr Baute sind gespannt und freuen sich, den Texten Leben einzuhauchen.

Die Lesung findet in der Lounge statt. Der Eintritt ist frei.

Einen Beitrag des Kölner Stadtanzeigers zur Spontanlesung finden Sie bei

http://www.ksta.de/koeln/ehrenfeld/caf%C3%A9-goldmund-in-koeln-schauspieler-rezitieren-texte—vom-gedicht-bis-zur-speisekarte-25485242

 

.
 
 
Kultur & Schule
 
derzeit kein neues Projekt
 

.

 

Archiv 

 

„Muttersprache Mameloschn“

Regie: Kay Link,  Freies Werkstatt Theater Köln  

nominiert für den Kölner Theaterpreis 2015

 

.

 

Kölner Jedermann 2012- 2016

Komplett ausverkaufte Vorstellungen, ein begeistertes Publikum, eine einzigartige Atmosphäre und ein wunderbares Ensemble.    Der „Kölner Jedermann“ in der Inszenierung von Stefan Krause war ein überragender Erfolg.    
Wir bedanken uns für den Zuspruch, die Anerkennung und die lobenden Kritiken, und besonders bei unseren zahlreichen Unterstützern.DANKE!                                          

Weitere Infos unter:

http://www.koelnerjedermann.de

 

.

 

TABUROPA - ein europaweites Performanceprojekt

SHHHHHHHHOW! wurde im März 2015 im Goethe Insstitut in Lissabon gezeigt.

Eine Dokumentation von David Sypniewsky and Lena Rogowska

zur finalen Phase in Köln im Mai 2014 findet ihr hier: 

http://youtu.be/uYJ0ilCP4qw

Produktion Sommerblut Kulturfestival e.V. , Rolf Emmerich 
Künstlerische Leitung André Erlen
 
Projektleitung Gregor Leschig
 
Co-Partner kobalt.works (Brüssel/Belgien), Teatro Praga (Lissabon/Portugal), Art
 
Practitioners Association (Warschau/Polen)
 
Assoziierter Partner Futur3 (Köln)
 
Konzeptentwicklung André Erlen (Futur3 Köln), Arco Renz (Brüssel), André Teodósio
 
(Lissabon), Joanna Wichovska (Warschau)

.

An der Arche um acht
 
nominiert für den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2012

 

 
Pressefotos:
 
http://www.meyeroriginals.com/comedia/presse/Arche/index.html
 

.

 

"Eine Nacht in Afghanistan"

Ein theatrales Lager von Futur3

nominiert für den Kölner Theaterpreis 2010

                                                                     http://www.youtube.com/watch?v=EvPv6JDsyBw  

                                                                                      Mit eindringlich agierenden Darstellern und detailreicher Ausstattung kreierte Regisseur André  Erlen eine authentische Atmosphäre – als sei man in einen Kriegsfilm geraten. Dieser kunstvolle Umgang reißt mit und regt zum Nachdenken an.“ (Kölner Stadtanzeiger) 

Besetzung Performer: Jazeschann, Micci, Kraft, Rehse, Zehe Künstlerische Leitung: Erlen, Kraft Regie:  Erlen  Regieassistenz:Reiner Dramaturgie: Fehling, Nuy Texte: Klaus Fehling und Ensemble Produktionsleitung: Profe-Bracht, LeoniAusstattung: Wirth Licht: Kanert Musik: Apartm  Video: Jan Assistenz Produktion: Manenbach Ausstattungshospitanz: Hafner

                                                               Mit freundlicher Unterstützung: Kunststiftung NRW, Ministerpräsident des

                                                                             Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln, Fonds Darstellende Künste
 

*****Folgen Sie Futur3 auf facebook: http://www.facebook.com/pages/Futur3/109603649103481

 

Pressestimmen

http://wiki.luftschiff.org/index.php?title=2010-11-09_Kölner_Stadtanzeiger_über_"Eine_Nacht_in_Afghanistan

.

Platero & Ich
Eine andalusische Elegie

 für Gitarre und Sprecher

Autor: Juan Ramon Jimenez
Komposition: Mario Castelnuovo-Tedesco
Rezitation: Anja Jazeschann (dt.) und Carlos Garcia Piedra (span.)
Gitarre: Martin Hegel

Buchungen und weitere Infos unter 0177- 41 555 22

Zum Reinhören: https://soundcloud.com/platero-y-yo

.

10 Jahre Förderverein Kirchenmusik an der Antoniterkirche 

Die Orgel im Dialog – Orgel und Literatur

Petr Eben: Faust-Szenen

22. März 2013, 19 Uhr

Lesungen: Richard Hucke und Anja Jazeschann
Konzept: Dr. Anselm Weyer
Orgel: Johannes Quack

.

Für das Computerspiel TRAUMA habe ich nun auch in der deutschen Version

der Protagonistin meine Stimme gegeben.

Das Spiel wurde in drei Kategorien bei dem INDEPENDENT GAMES FESTIVAL 2010 in San Francisco nominiert, u.a. in der Kategorie AUDIO:

http://www.igf.com/02finalists.html

http://www.gamedesignreviews.com/trauma/